Tai Chi / Tai Ji

 

66

 

Unser Inhaber und Kursleiter Klaus Zarn praktiziert Tai Chi seit 1983

 

6 7

 

Seit 1999 besteht unsere Partnerschaft mit Meister Cheng Lijun und Meisterin Bai Haiyan aus dem Ursprungsort der inneren Bewegungskünste Chenjiagou - Henan / VR China, mit denen uns ein kreativer Austausch zwischen westlicher Trainingslehre und traditioneller chinesischer Bewegungskultur verbindet

So entstanden die drei folgenden Fotos im Rahmen unserer dreiwöchigen Chinareise mit Meisterin Bai Haiyan im September 2017

 

3

 

5

 

77

 

Tai Chi / Tai Ji / Taijiquan sind unterschiedliche Schreibweisen des selben Prinzips: der Harmonisierung der beiden polaren Kräfte Yin und Yang

Der Einfachheit halber verwenden wir die weit verbreitete Schriftform Tai Chi. Harmonisierung von Yin und Yang heisst für uns, die Balance zu entwickeln zwischen Härte und Weichheit zu Gunsten von Elastizität und Geschmeidigkeit

 

65

 

 

Tai Chi ist eine traditionelle chinesische Bewegungskunst, die aus vielfältigen Übungssystemen mit körperlicher, geistiger und gesundheitlicher Zielsetzung als Einheit entstanden ist und sich vom Ursprung in den letzten Jahren auch bei uns im Westen mehr und mehr zu einer wertvollen Form ganzheitlicher Gesundheitspflege entwickelt hat

Die äußeren Bewegungen des Tai Chi sind gekennzeichnet durch ihre langsame, fließend-rhythmische und dynamische Ausführung, die alle Muskeln, Sehnen, Bänder, Gelenke und Knochen gleichmäßig beanspruchen, ohne unsere Körperstrukturen zu überfordern oder falsch zu belasten

 

88

 

Da die Bewegungen von unserem Körperzentrum (dem Dantian) ausgehen und sich fortwährend der aufrechte Rumpf und das Kreuz im Mittelpunkt der Bewegungsausführung befinden, wird die Wirbelsäule stabilisiert und der Einfluss auf das Meridiansystem (das ist das Energieverlaufssystem, durch das das Qi fließt) bewusst gesteuert

Mit unserer Form der Trainingsausführung versuchen wir Tai Chi in seiner gesamten Bandbreite zu ergründen, wobei der Schwerpunkt Entspannung, der in der heutigen Zeit einen zunehmend wichtigeren Stellenwert erhält, im Vordergrund steht

Vorbereitende Qigong- Übungen vermitteln das Gefühl von Elastizität, Balance, Lockerheit, Standfestigkeit und der inneren Kraft Qi

 

 

2

 

Die sich im Laufe der Zeit einstellende natürliche  Bauchatmung begünstigt die Ruhigstellung des vegetativen und zentralen Nervensystems und das daraus entstehende Gefühl von Entspannung, Gelassenheit, Stabilität und Ausgeglichenheit

 

2

 

 

Tai Chi Formen und Stile

Die unterschiedlichen Stile des Tai Chi tragen ihre Namen meist nach chinesischen Familien, in denen sie entwickelt und als Familienerbe weitergegeben wurden

 

Chen Changxing, Chen-Familienmitglied in der 14. Generation überreicht Yang Luchan Abhandlungen über Taijiquan

Nach mehreren Lehrjahren bei den Chens begründete dieser den Yang-Stil des Tai Chi Chuan

Aufnahme Klaus Zarn - Museum Chenjiagou / VR China - 2004

1

 

 

Sie werden auch als Tai Chi Chuan - Form bezeichnet

Älteste Familien-Form ist der dynamisch-kraftvolle Chen-Stil aus dem 17. Jh., während die ca. 100 Jahre später daraus hervorgegangene Yang-Form in erster Linie aus harmonisch fließenden Bewegungsabläufen besteht

 

8

 

Ca. 400 Jahre zuvor entstand im legendären Kloster Wudang die Taiji - Form, die auf der Philosophie des Daoismus beruht und die wir auf unserer ersten Chinareise 2004 mit Meister Cheng Lijun und Meisterin Bai Haiyan erlebten

 

4

 

Ausnahme von diesen Traditionsformen bildet eine Kurzform des Yang-Stils ("Peking-Form"), die in den fünfziger Jahren des letzten Jahrhunderts vom chinesischen Ministerium für Volksgesundheit als Standardform festgelegt wurde und die weltweit am weitesten verbreitet ist

Bei uns erwerben Sie Fähigkeiten und Kentnisse der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) in Verbindung mit den traditionellen und modernen Formen des Tai Chi:

> Yang-Stil Kurz- und Langform

.. (24er- und 128er- Form)

> Chen-Stil Lao Jia Yilu