3
2
1
 
Kassen

 

 

 

 

 

 

Die Basis unseres Ganzheitlichen Rückenschultrainings ist seit unserem ersten Kurs die Verbindung aktueller westlicher Sport- und Trainingswissenschaften mit den ganzheitlichen chinesischen Gesundheitsübungen Qigong in Theorie und Praxis.

 

4

 

 

Seither hat sich die Vereinigung von Kraft, Entspannung, Elastizität und Geschmeidigkeit vielfach bewährt.

 

 

Auf der Grundlage seines Studiums der Sport- und Gesundheitswissenschaften an der Freien Universität Berlin, seiner Lizenzausbildung beim Deutschen Verband für Gesundheitssport und Sporttherapie e.V. (DVGS) und der seit 1983 erworbenen Kenntnisse traditioneller chinesischer Bewegungskunst entwickelte unser Inhaber und Kursleiter Klaus Zarn

 

1992 das erste Berliner "Ganzheitliche Rückenschultraining - Bad Oeynhausener Rückenschule mit Qigong".

 

 

 

 

Ab 1994 führte er mit diesem in Berlin einzigartigen Konzept Ganzheitliche Rückenschulkurse für die Techniker Krankenkasse TK sowohl in eigenen Räumlichkeiten als auch zur Betrieblichen Gesundheitsförderung in Unternehmen durch, deren Kursgebühren die TK zu 100% übernahm.

 

 

Positiver / negativer Stress und Muskelverspannungen

Stress ist ein uraltes Programm unserer Gene - wir verhalten uns noch heute ähnlich wie unsere Vorfahren. Sinn der Stressreaktion ist ursprünglich die Lebenserhaltung durch einen reflexhaften Angriffs- und Fluchtmechanismus (Flight or Fight).

Wird die bereitgestellte Energie genutzt, kann Kreativität entstehen (positiver Stress). Negativ wird Stress bei Daueralarm (Zeitdruck ...) und beeinflusst den Körper auf verschiedenen Ebenen: u.a. auf der muskulären Ebene in Form von Muskelverspannungen, insbesondere im Rücken.

 

2

 

 

 

Traditionelle Rückenschulen stellten zu der Zeit noch einseitige biomedizinische Vorstellungen in den Vordergrund, nach denen Rückenschmerzen bzw. Rückenschäden lediglich das Resultat mechanischer Belastungen seien und der Rücken geschont werden müsse.

Heute hat sich die Erkenntnis durchgesetzt, dass der Rücken keine Schwachstelle darstellt, die Schutz braucht, sondern eine starke und bewegliche Einheit ist.

 

2

1

 

 

2004 wurde unser Konzept in den Grundlagenartikel der damals gegründeten Konföderation der deutschen Rückenschulen (KddR) aufgenommen:

"Der ganzheitliche Blick auf den Menschen ist der Schlüssel für erfolgreiche Massnahmen zur Linderung und Besserung von Rückenschmerzen und somit zur Erlangung umfassender Rückengesundheit.

 

2

 

Ca. 85% aller Rückenprobleme bestehen aus Verspannungen der Muskulatur, die sowohl körperliche als auch seelische Ursachen haben.

Hauptursache hierfür sind nach Analyse aktueller wissenschaftlicher Studien psychische und physische Faktoren wie

 

- Stress

- besondere körperliche Belastungen

- Arbeitsunzufriedenheit

 

Langfristige Rückengesundheit ist nur dann erreichbar, wenn diese drei Aspekte Beachtung finden".

 

8

 

Seit ca. 10 Jahren wandelt und erweitert sich unser ursprüngliches Rücken-Trainingskonzept zum ganzheitlichen funktionellen Training für eine umfassende Rückengesundheit:

Kräftigung und Stabilisierung des Rückens durch muskelstärkendes Qigong und den Einsatz des eigenen Körpers.

5

 

Mit dem Fortschritt wissenschaftlicher Erkenntnisse und Forschungsergebnisse aus Ost und West erweiterten wir dieses um zusätzliche kraftvoll-dynamische Elemente und Übungen aus dem Qigong zum umfassenden Trainingskonzept einer ganzheitlichen Rückengesundheit.

Auch neue Erkenntnisse und Forschungsergebnisse der chinesischen Gesundheitswissenschaften führten dazu, dass jahrtausendealte traditionelle Qigongübungen modernisiert und aktualisiert wurden.

 

Elastische Bandscheiben und ein stabiles Rückgrat mit Qigong

Die Bandscheiben dienen zum einen der gelenkigen Verbindung zwischen den Wirbelknochen, zum anderen als Stoßdämpfer zwischen den einzelnen Wirbelkörpern.

Durch sie werden die einwirkenden dynamischen Kräfte, die auf die Wirbelsäule wirken, gleichmäßig über den ganzen Wirbelkörperquerschnitt verteilt.

 

Wirbelsäulensegment

 

Die Bandscheiben werden nicht wie die meisten anderen Körpergewebe durch Blutgefäße ernährt, da diese sich mit der Einnahme der aufrechten Haltung und damit verbundenen erhöhten Gewichts- und Druckbelastungen zurückbilden.

Die physiologische Ernährung der Bandscheiben vollzieht sich durch einen Pump- und Saugmechanismus, der durch einen kontinuierlichen Wechsel von Belastung und Entlastung entsteht.

Durch unsere individuelle Qigong-Übungen werden die Bandscheiben mit Mineralien und Nährstoffen versorgt, wodurch der Erhalt von Elastizität und Stabilität gefördert wird.

 

s

 

Die aufrechte Qigong-Grundhaltung erzeugt eine stabile Körperbalance und entlastet die Bandscheiben im Lendenbereich zwischen 50 und 80 %.

 

 

Zitat aus dem Neuen "Ba Duan Jin - 8 Brokatübungen", die in unserer Schule seit 26 Jahren in einer der ursprünglichen Formen, heute zusätzlich mit den Aspekten der stabilen Rückengesundheit trainiert werden:

 

"Eine gute Kombination von Kraft, Dynamik und Entspannung hilft, das Gleichgewicht zwischen Yin und Yang zu wahren, die von der Traditionellen chinesischen Medizin (TCM) als die beiden gegensätzlichen und miteinander in Wechselwirkung stehenden grundlegenden Aspekte des Körpers beschrieben werden. Dies hat positive Wirkung auf die Kräftigung des Körpers und die Verbesserung der Gesundheit".

1. Auflage 2010

 

 

 

 

Neben dem Entspannungseffekt erreichen wir durch muskelstärkendes Qigong ganzheitliche Kräftigungs- und Stabilisierungseffekte des Rückens für eine nachhaltige Rückengesundheit.

Das Training macht den Körper zum effektiven Trainingsgerät und stabilisiert durch dreidimensionale Übungen der Bauch- und Rückenmuskulatur den Rumpf.

 

d

 

Das hat einen entscheidenden Vorteil: Der Körper wird mit den komplexen Übungen im Ganzen gekräftigt und nicht nur in seinen Einzelteilen optimiert, wodurch die natürlichen Bewegungsabläufe gestärkt werden.

Denn im Alltag müssen unterschiedliche Muskeln fein dosiert zusammenarbeiten, um die Kraft von einem auf das nächste Körperteil zu übertragen - in sogenannten Muskelketten von den Beinen über Hüfte, Gesäß und Rumpf bis in den Schultergürtel und die Arme.

 

3

 

 

Bei individueller Betreuung vermitteln und trainieren wir in Theorie und Praxis unserer bewährtes ganzheitliches Trainingskonzept:

> Einsatz des Körpers als Traininsgerät (je nach Bedarf auch mit Kleingeräten)

> Qigong zur Kräftigung der Rumpfmuskulatur für ein starkes und aufrechtes Rückgrat

> Qigong für Elastizität, zur Entspannung und Stärkung des Immuns

 

 

 

 

 

 

 

 

3
2
1